Wimpern-Ratgeber

Wimpernseren ausprobieren – lohnt es sich oder nicht?

Die Schönheit ist heute ein großer Punkt. Gerade Frauen wollen immer neue Produkte ausprobieren, um die natürliche Schönheit besser zur Geltung zu bringen. Dazu gehören in der Regel auch zahlreiche Kosmetikprodukte, unter denen auch das Wimpernserum fällt. Heute werden verschiedene Wimpernserenmarken angeboten, aber lohnt es sich wirklich, das Wimpernserum zu testen?

Für wen lohnen sich Wimpernseren?

Wimpernseren lohnen sich für Frauen und Männer, denn in der Regel können Wimpernseren nicht nur das Aussehen der Wimpern verbessern, sondern auch für die Augenbrauen verwendet werden. Wimpernseren haben also eigentlich mehrere Wirkungen. Zum einen sorgt das Wimpernserum dafür, dass die Wimpern ein erhöhtes Wimpernwachstum und eine dunklere Farbe bekommen, länger und dichter werden und zum anderen kann das Wimpernserum für schönere Augenbrauen verwendet werden. Das Augenbrauenserum kann aber auch als Regenerationsserum gesehen werden, denn bei regelmäßiger Benutzung können Wimpern und Augenbrauen kräftiger und geschmeidiger werden.

Warum sollte ein Wimpernserum getestet werden?

Die Gründe, warum ein Wimpernserum getestet werden sollte, sind vielfältig. Grundsätzlich ist das Wimpernserum extrem wirksam. Allerdings muss beim Kauf eines Wimpernverlängerungsserums genau auf die Inhaltsstoffe, den mitgelieferten Applikator, die Kuranwendung und die Testuntersuchungen geachtet werden.

Wie findet man das beste Wimpernserum?

Grundsätzlich kann man nicht sagen, dass es ein bestes Wimpernserum gibt. Ein hervorragendes Wimpernserum verbindet mehrere einzelne Komponenten. Ganz wichtig sind die natürlichen Inhaltsstoffe. Sie sollen die Konzentration der Wimpern um ein Vielfaches verbessern. Die am besten wirkenden Inhaltsstoffe sind:

  • Aloe
  • Aminosäuren.
  • Enzyme
  • Panthenol
  • Schachtelhalm
  • Vitamine

Diese natürlichen Inhaltsstoffe sind besonders gut verträglich und schützen die Augen und die Haut. Außerdem können so keine Nebenwirkungen wie Kribbeln, Brennen, Reizungen, Jucken oder eine Allergie auftreten. Dabei sind die natürlichen Inhaltsstoffe des Wimpernserums noch für die Regeneration zuständig. Sie verlängern, verdichten und verdunkeln die Wimpern.

Das richtige Auftragen eines Wimpernverlängerungsserums

Simon & TomDas Wimpernserum RevitaLash oder M2 Lashes stehen bei den Wimpernseren ganz hoch im Kurs, denn sie sorgen vor allen Dingen für eine schnelle Wirkung. Damit die Wirkung einsetzen kann, muss zuerst die Haut um die Augen gründlich gereinigt und getrocknet werden. Die beste Zeit für das Auftragen des Serums ist nach dem Abschminken. Bei einer gereinigten und trockenen Haut können die Wirkstoffe viel besser bis zu den Wurzeln vordringen und ihre Wirkung entfalten. Zum Auftragen werden entweder ein Pinsel oder eine Bürste verwendet. Der Pinsel ist eine gute Möglichkeit zielgenau das Wimpernserum auf das Ober- und Unterlid aufzutragen. Die Bürste ist eher für die Befeuchtung zuständig. Mit der Bürste kann man die Wimpern auskämmen und das Wimpernserum hervorragend auftragen und verteilen. Welchen Applikator man haben möchte, das bleibt jeder Kundin selbst überlassen. Grundsätzlich sollte aber klar sein, dass nur dann das gewünschte Ergebnis eintritt, wenn das Wimpernserum jeden Tag über einen langen Zeitraum von ungefähr drei Monaten aufgetragen wird.

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen